Welsmann iD. Identification Systems and Quality - Ihr kompetenter Partner zum Prüfen von Strichcodes nach den international gültigen ISO-Normen.

Die Windows-PC-Software REA TransWin 32 macht die zentrale Erfassung, Beurteilung und Archivierung von Strichcodeprüfungen auf einem Standard-PC einfach und übersichtlich.

Alle REA Strichcodeprüfgeräte können über eine Netzwerkschnittstelle an einen Windows PC angeschlossen werden. Die  Strichcodeprüfgeräte REA PC-Scan/LD4, REA ScanCheck 3n, REA VeriCube und REA Check ER können über REA TransWin 32 komplett konfiguriert und ferngesteuert werden.

Die Prüfprotokolle und Geräteinstellungen werden per sicherer TCP/IP Protokolle von und zur REA TransWin 32-Software übertragen.

In einem kompakten Ergebnisfenster ist das Prüfergebnis zusammengefasst:
„Gut“ oder „Fehler“.

In übersichtlichen Detaildarstellungen werden die Messergebnisse grafisch und in Tabellenform auf dem Bildschirm dargestellt. Ein Fenster zeigt das Reflexionsprofil, in welchem Details vergrößert dargestellt werden können.

Auf den zweiten Blick können die rot dargestellten fehlerhaften Parameter in der Fehlerliste und in Detaildarstellungen untersucht werden. Dies ist hilfreich für eine schnelle und gezielte Fehlerbeseitigung.

Die Prüfprotokolle können mit Adressen und Kommentaren komplettiert werden.

Die Prüfprotokolle können von Kunden wieder mit REA TransWin 32 ohne Informationsverlust eingelesen werden.

Die Dateien werden hierarchisch archiviert.

Zusätzlich können mit externen PDF-Programmen Protokolle im PDF Format oder als CSV-Datei erstellt und exportiert werden.

Features:

  • Codeauswertung gemäß ISO/IEC 15416, oder ANSI X3.182, wahlweise mit optionalen Parametern gemäß den Symbologienormen und Spezifikationen
  • Unterstützung der GS1 Spezifikationen
  • PCS (Print Contrast Signal) Messung kann als optionaler Parameter in die Bewertung einbezogen werden.
  • Automatische Unterscheidung der wichtigen Strichcode-Symbologien
  • Mittelwertbildung aus bis zu 10 Einzelmessungen. Dabei werden nicht dekodierte Messungen auf Wunsch mitgezählt
  • Erweiterte Hellfeldprüfung in den Randzonen
  • Ratio-Kontrolle für Zwei-Strichbreiten Codes
  • Passwortgeschützte Bedienung möglich
  • Mehrsprachige Bedienerführung und Auswertungen
  • Messungen können mit Referenznummern und Kommentaren ergänzt werden
  • Speicherung aller oder ausgewählter Messungen mit automatischer Dateinamenvergabe möglich
  • Prüfreport auch in Formvorlage als GS1-Protokollausdruck möglich
  • Schnelle TCP/IP Datenkommunikation zwischen den Strichcodeprüfgeräten und einem PC über USB-Schnittstellen
Menü schließen