Das ScanCheck 3n ist ein mobiles Prüfgerät mit eingebautem Farbdisplay und Tastatur für die Prüfung aller Strichcode-Symbologien.

Das Prüfgerät hat einen eingebauten wieder aufladbaren Akku, der bei Bedarf von einem Anwender selbst erneuert werden kann. Der REA ScanCheck 3n prüft Strichcodes nach allen gültigen ISO-Normen. Die Prüfungen dokumentieren die Einhaltung der Qualitätsziele in der Herstellung und Kontrolle von Strichcodes auf Datenträgern und Produkten aller Art. Das Messprinzip basiert auf einem für die Prüfungen optimierten Laser-Scanner mit Rotlicht. Damit ist eine berührungslose und von Handhabungseinflüssen weitgehend unabhängige Prüfung möglich.

Das Betriebssystem und die Anwendungssoftware unterstützen verschiedene Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Chinesich, Japanisch, Ungarisch und weitere). Für die schnelle Erstellung und Auswertung der Prüfungen und deren übersichtliche Darstellung ist das Barcodeprüfgerät mit einem leistungsfähigen 32-bit-Prozessor und einem brillanten Farb-Display ausgestattet. Das Prüfgerät hat einen eigenen Speicher für hunderte mobil erstellte Prüfprotokolle. Diese können später an einen Windows PC übertragen werden.

Mit dem REA ScanCheck 3n finden Sie heraus, warum die Leseraten von Strichcodes niedrig sind.

  • Berührungslose Prüfungen
  • Einfache Positionierung durch gut sichtbaren roten Laserstrahl
  • Tastatur mit 22 Eingabetasten für Konfiguration und Kommentareingabe vor Ort
  • Geeignet zum Prüfen von schmalen und breiten Strichcodes
  • Speicher für hunderte Prüfungen
  • USB Anschluss für einen portablen Drucker
  • zuverlässige PC Kommunikation per Netzwerk mit REA TransWin 32 möglich
  • DHCP oder TCP/IP fähig

REA ScanCheck 3n mit REA Protokolldrucker TD-GPT-U Hardware-Zubehör:

REA-ScanCheck-3n-mit Protokolldrucker
REA ScanCheck 3n mit Protokolldrucker

REA Protokolldrucker TD-GPT-U:
Der portable, grafikfähige Thermodrucker kann zum Ausdruck der Prüfprotokolle über ein USB-Kabel an das REA ScanCheck 3n angeschlossen werden. Der Drucker hat eigene wieder aufladbare Akkus.






REA-ScanCheck-3n-mit-20-mil-Adapter
REA ScanCheck 3n mit 20 mil Adapter

Adapter für Messungen mit 20 mil
Für Prüfungen von Strichcodes bis 175 mm Breite.






REA-ScanCheck-3n-mit-großer-Verlängerungsplatte
REA ScanCheck 3n mit großer Verlängerungsplatte

Verlängerungsplatten (klein und groß – Abbildung groß)

Technische Daten des REA ScanCheck 3n:

  • Strichcodeprüfgerät mit Messgenauigkeit in Konformität mit ISO/IEC 15426-1
  • ARM9, 32bit Microprocessor, 180Mhz, 32 MB RAM, 32MB Flash ROM, 512MB-MMC-Flash-Speicher
  • Embedded Linux-Betriebssystem
  • Rotlicht-Beleuchtung mit Halbleiter-Laser 670nm, Laserschutzklasse II, <1mW, aus 45°
  • Messbreite bis 140 mm oder mit 20 mil Adapter 175 mm, jeweils incl. Hellfeldzonen
  • Messblenden 6, 8 mil und 10 mil oder 20 mil mit Adapter
  • Messgenauigkeit: +/-5% bei Mittelwert; +/-10% bei Extremwerten; +/-8% bei Kontrastwerten
  • Anschlüsse: – RJ45 Ethernet-Buchse für Netzversorgung und TCP/IP Datentransfer, – USB 2.0 Buchse für Drucker-Anschluss, auch für Firmware-Updates
  • Farb-LCD-Display, 22 Kurzhub-Tasten für Bedienung und Auswertung vor Ort
  • Spannungsversorgung: intern über 4 NiMH-Akkuzellen oder /und extern über Power-over-Ethernet-Netzteil, primär 110-240V~ mit Netzanschlusskabel für EU, US, UK, 2 Netzwerk-Patchkabel CAT5, (mitgeliefert)
  • Abmessungen (L x B x H ): 222 x 85 x 92 mm
  • Gewicht: 1.115 g
  • Benutzerwartung: Das Gerät ist Werkskalibriert. Eine Kalibrierung des Kunden ist monatlich und bei Lichtwechsel mit mitgelieferter Kalibrierkarte erforderlich.
  • Prüfmittelüberwachung monatlich mit mitgeliefertem Testcode empfohlen.
  • Betrieb nach Freischaltung mit REA TransWin32 Auswertungs-Softwareprogramm für PC mit Betriebssystemen Windows 7, 8.1 oder 10 und .NET Framework ab Vers. 2.0 mit folgenden Funktionalitäten möglich: Daten-Upload, Darstellung, Speicherung, Parametrisierung, Fernsteuerung, Ausdruck

Optionale Software-Erweiterungen:

Optionale Codearten:
Freischaltungen zusätzlicher Strichcode-Symbologien für spezielle Anwendungen in der Pharmazeutischen Industrie (Pharmacode) und andere Strichcodes.

REA Artikeldatenbank 32:
Erweiterung der Auswertesoftware REA TransWin 32 um eine Datenbank und um die Möglichkeit, die zu Codes jeweils zugehörige Artikelbeschreibung, Preise und z. B.: das MHD als Klartext im Display anzeigen zu können.

REA TransWin32
Die Prüfergebnisse werden an einen Windows-PC ( Windows 7, 8.1 oder 10 ) übertragen.

Unterstützte Strichcodearten – Symbologien

Prüfung/Auswertung folgender Codearten möglich:

  • EAN-13, UPC-A
  • UPC-E ohne/ mit ADD-ON
  • EAN-8, 2/5 Interleaved mit/ohne Prüfziffer
  • ITF-14, Frachtpost
  • Code 39 mit/ohne Prüfziffer
  • PZN-Code
  • Code 32
  • Code 128
  • GS1-128 mit/ohne Inhaltsprüfung
  • GS1-Databar

Optionale Codearten:

  • 2/5 3Bars
  • 2/5 5 Bars
  • 2/5IATA
  • 2/5 Baggage
  • 2/5 DHL Express (Frachtpost-Code)
  • Code39 Full ASCII
  • Code93, MSI
  • Plessey
  • Code 128 UPU
  • Code39 UPU
  • Code 39 HIBC
  • Code 128 HIBC
  • Codabar Monarch (18)
  • LAETUS Pharmacode
  • LAETUS Pharma Code (mit Mini Version)

In den optionalen Codearten sind zusätzliche, weniger gebräuchliche Strichcode-Symbologien enthalten.