Welsmann Header
    Herzlich Willkommen bei Welsmann iD - Ihr Partner zum Prüfen von Barcodes nach den international gültigen Normen.
space space space space
spacer
abstandhalter
Unser Partner:
REA Elektronik GmbH
  Sie sind hier: Home | Der Strichcode | Kleines Barcode-ABC
 

Kleines Barcode-ABC

 
2 of 5 Interleaved numerische Codeart, immer gerade Anzahl von Zeichen
2D Codes Zweidimensionale Codes ( DataMatrix u.a.)
AIM Automatic Identification Manufacturer - Industrieverband von Geräteherstellern zur  automatischen Datenerfassung (Lesegeräte, Drucker, Prüfgeräte usw.)
ANSI American National Standards Institut for Materials Handling in den USA.
Autodiskriminierend Automatische Codeartenerkennung
Balken / Bar  Ein einzelner Strich des Barcodes.
Barcode (Strichcode) Eine Anordnung von parallelen Strichen und Lücken.
Blende Durchmesser des Lichtpunkts, mit dem der Laserstrahl den Strichcode liest.
BBN Bundeseinheitliche Betriebsnummer - Neu = ILN-Nummer (International Location Number)
BWI Balkenbreiten - Verbreiterung
BWR Balkenweiten-Reduktion (siehe Druckausbreitung)
CEN Comité Européen de Normalisation in Brüssel (Europäisches Normenbüro)
CPI (Characters per inch) Druckdichte des Barcodes
Codabar veraltete Codeart für Blutbeutel und Fototaschen
Codablock Code 128 basierender gestapelter Code
Code 16k wie Codablock mit eigener Codierung
Code 39 alphanumerischer Code für den industriellen Einsatz
Code 128 Codeart für den industriellen Einsatz, (Schriftarten A, B und C möglich)
Code EAN 128 International gültiger Logistikcode, basierend auf der Codestruktur des Code 128. Unterschied: 2 Startzeichen (Schriftart und Funktionszeichen FNC1).
= GS1 128
Composite Symbology Von EAN und UCC entwickelte zweidimensionale Komponente einer neuen  Strichcode - Familie (RSS = Reduced Space Symbology).
DataMatrix 2D - Code für industrielle Anwendungen
Datenbezeichner (DB) Zwei- bis vierstellige Kennziffernfolge des Code EAN 128 -  Strichcodestandarts vor einem Datenelement, die das Format und die Bedeutung des nachfolgenden Dateninhalts eindeutig festlegt.
Datenelemente Datenelemente bezeichnen den Datenbezeichner und den Dateninhalt.
DIN Deutsches Institut für Normung in Berlin (Verlag = Beuth Verlag)
Distribution Unit Number
(DUN 14)
Anderer Begriff für die 14-stellige EAN-Nummernstruktur für Handelseinheiten, bei der die erste Ziffer als Gebindekennzeichen fungiert und von 1 bis 8 variieren kann. Es schließt sich die EAN der Verbrauchseinheit sowie eine auf Grundlage aller 13 vorangegangenen Ziffern errechnete Prüfziffer an. Gedruckt wird dieser Code in den Codearten Code 128 oder 2 of 5 Interleaved.
Druckausbreitung Die Balken werden zu breit gedruckt (Abhilfe BWR)
EAN - Code European Article Numbering
EAN 128 siehe Code EAN 128
EANCOM EAN Communikations
EDI Electronic Data Interchange
ECR Electronic Cash Register
EPOS Electronic Point of Sales
Erstleserate Die Anzahl der richtigen Lesungen beim ersten Leseversuch, dividiert durch die  Anzahl der Leseversuche.
GS1 128 = Code EAN 128
GS1 Germany Verwaltet und vergibt die EAN - Code Nummernkreise für Deutschland.
GS1 Codes siehe Composite Symbology
Höhenverkürzung (Truncation) Reduzierte Höhe des Barcodes
ILN International Location Number (ILN Typ 1 und ILN Typ 2 möglich)
Instore Code EAN-Code, der nur innerhalb eines Marktes oder einer Handelskette verwendet wird.
ISO International Organization for Standardization, die weltweit gültige Standards erarbeitet.
ISO/IEC 15416 Bar code print quality test specification - Linear symbols
ISO/IEC 15420 Bar code symbology Specification - EAN/U.P.C.
ISSN International Standart Serial Numbering
ITF Barcode-Symbology Interleaved 2 of 5
JAN Japanese Article Numbering, gilt nur in Japan.
LAC Local Assigned Code
Lattenzaun Ein horizontal gedruckter Barcode (die einzelnen Balken stehen vertikal), dessen Striche wie ein Lattenzaun wirken.
Laser Device Meßaufnehmer des Prüfgerätes PC - Scan
Leitercode Ein vertikal gedruckter Barcode (die einzelnen Balken stehen horizontal), dessen Striche wie die Sprossen einer Leiter wirken.
Lücke / Space Lücke des Barcodes
Masterfilm Originalfilm, der in geringen metrischen Toleranzen hergestellt wird.
Mil Modulstärke in 1/1000 Zoll ( 1 mil = ungefähr 0,0254 mm)
Modul Schmalstes Element (Balken oder Lücke) des Barcodes
Normen ISO/IEC 15420 ISO/IEC 15416  Zu beziehen sind diese bei der DIN (Beuth Verlag) und durch unsere Beratung und Seminare.
NVE Nummer der Versandeinheit
OCR Optical Character Reading
Omnidirektionales Scannen Lageunabhängige Lesung des Barcodes.
Opazität Deckkraft des Bedruckstoffes
PCS Print Contrast Signal - Reflexionsverhältnis der Balken zu den Lücken
PDF417 weiterentwickelter gestapelter 2D - Code mit Fehlerkorrektur
PLU Price-Look-Up
POS Point Of Sale - Kassenzone im Handel
Prüfziffer Kontrollzahl, um die Barcodelesung abzusichern (Modulation und Gewichtung).
PZN Pharmazentralnummer = Barcode auf Basis des Code 39. Als Start- und Stoppzeichen wird das Zeichen * in Kombination mit - verwendet  (Beispiel: PZN*-2710013*).
Ratio Verhältnis der Strichbreiten innerhalb eines Barcodes.
REA Elektronik Hersteller von Strichcodeprüfgeräten (PC-Scan/LD3, ScanCheck 3n und Check 3).
Reprosoftware Software zum Generieren von geeigneten Barcodes,  Barcode X
Reprovorlage Filmmaster oder digitale EPS-Dateien
RFID Radio Frequence Identification - elektromagnetische Identifikationstechnik (Tags, Smart Label, Transponder usw.).
RFDC Radio Frequency Data Communication
RSS Reduced Space Symbology (siehe Composite Symbology)
Ruhezone / Hellzone (Quiet area zone) Weißraum vor und hinter dem Barcode.
Scanner Elektrisches Gerät, welches optische Informationen für eine nachfolgende Decodierung in elektrische Signale umwandelt und an einen Computer überträgt.
SBNI International Standard Book Numbering
SKU Stock Keeping Unit
SSCC Serial Shipping Container Code (in Deutschland NVE).
Strichcodeprüfgerät Barcodeverifier
T-Code Kombination Lattenzaun- und Leitercode mit dem gleichen Inhalt
UCC Uniform Code Council
Umlaufender Code Sehr hoher Barcode (oversquared). Die Strichcodehöhe ist größer als die Breite des Strichcodes.
UPC Universal Product Code, gilt in Nordamerika und Kanada, UPC-A und UPC-E
U.P.C.C. Organisation, die in Amerika den U.P.C. verwaltet.
Verifier Prüfgerät
Wellenlänge Lichtquellen die für Strichcode - Lesungen verwendet werden (sichtbares Licht z. B.: 670 nm +/- 10 nm und nicht sichtbares Licht möglich).
Zeichensätze
(A, B oder C)
Drei in der EAN 128 Strichcode-Symbologie zur Verfügung stehende Verschlüsselungsoptionen für Ziffern, Buchstaben und Sonderzeichen.
 
Nach oben

 
                               Home | Kontakt | Impressum  
Zur Homepage